Kaliumsorbat

Photo by Grethe Boe from FreeImages

Vorkommen

Die Sorbinsäure und deren Salz, das Kaliumsorbat kommen in vielen Beeren und anderen Früchten vor, einen sehr hohen Gehalt hat die Vogelbeere. 

Verwendung

Kaliumsorbat(und Sorbinsäure) ist einer der am häufigsten verwendeten Konservierungsmittel im Lebensmittelbereich. Dies hat mehrere Gründe:

  • Es ist günstig herzustellen
  • Es ist ungefährlich(Tödliche Dosis bei ca. 500Gramm)
  • Geschmacksneutral
  • Sehr gute Wirksamkeit gegen Hefen und Schimmelpilze

Zum Beispiel findet man es in 2:1 und 3:1 Gelierzucker, Zuckerreduzierten Marmeladen und Sirupen, getrockneten Obst, Backwaren, diversen Saucen,…..

Kosmetik

Auch in der Kosmetik wird Kaliumsorbat gerne verwendet, man muss nur ein paar kleine “Spielregeln” beachten

  • pH Wert im Bereich der Haut (ca. 4,7-5,2)
  • wässriges Medium
  • Dosierung circa 1% einer 20%igen Lösung
  • Kombination mit einem Konservans gegen Bakterien(zb 10% Alkohol oder Natriumbenzoat)

Kaliumsorbat in der Schinkenherstellung

Laut dem Österr Lebensmittelgesetz, genauer gesagt der Zusatzstoffverordnung darf Kaliumsorbat zur Oberflächenbehandlung von getrockneten Fleisch und Wurstwaren eingesetzt werden. In der Deutschen Lebensmittel Zusatzstoff-Zulassungsverordnung ist die Dosierungsanagbe komplett ident.

Die Dosierung wird mit “quantum satis” angegeben, also die Menge die man benötigt

Kaliumsorbat, bzw deren Säure, die Sorbinsäure wird von einigen Pflanzen gebildet (Schlehen, einige Beeren…….) und hemmt NUR die Schimmelpilz und Hefen Wachstum, und das nur im leicht sauren Milieu. dasLeicht saure hat man bei Wurstwaren ja sowieso, und durch die selektive Hemmung werden die Reifungskulturen (egal ob natürlich oder zugesetzt) nicht beeinträchtigt.

Kaliumsorbat selbst ist in der verwendeten Dosierung vollkommen Geschmacklos.

Anwendung: man löst 5g Kaliumsorbat ind 250ml Wasser auf, dazu gibts man noch 2-3 tropfen Essig bzw ne Messerspitze Zitronensäure. Die Lösung ist sehr gut haltbar, und kann auch 2-3 Monate verwendet werden.

Mit dieser Lösung nebelt man die Fleisch und Wurstwaren mehrmals ein. ABER GANZ WICHTIG!! VORBEUGEND; UND NICHT WENN SCHON SCHIMMEL DRAUF IST, denn dann ist es zu spät und die Toxine sind bereits im, Fleisch.